durchfallen


durchfallen
dụrch·fal·len (ist) [Vi] 1 jemand / etwas fällt (durch etwas) durch jemand / etwas fällt durch eine Öffnung o.Ä. <durch ein Gitter, ein Loch, ein Netz durchfallen; etwas fällt durch einen Rost, ein Sieb o.Ä. durch>
2 (bei etwas / in etwas (Dat)) durchfallen gespr; eine Prüfung nicht bestehen: im Abitur durchfallen
|| K-: Durchfall(s)quote
3 etwas fällt (bei jemandem) durch gespr; etwas hat keinen Erfolg beim Publikum oder bei den Kritikern: Das Theaterstück fiel beim Publikum durch

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.